Mythen über Katzen

6 Mythen und Wahrheiten über Katzen

In den Köpfen einiger Menschen geistern immer noch schon lange verstaubte Ansichten über Katzen herum. Darum wird es Zeit einmal mit ein paar Mythen über Katzen aufzuräumen die mir immer noch täglich in meinem Job als Katzenpsychologin und Katzesitter begegnen.

 

Mythos                                                                                                                                    

Katzen sind Einzelgänger und können gut alleine bleiben.

 

Wahrheit

Richtig ist, dass Katzen Einzeljäger sind, sie können sich sehr gut alleine ernähren. ABER: Sie schätzen die Gesellschaft von anderen Katzen und der Sozialpartner Mensch nimmt für viele eine wichtige Stellung in ihrem Leben ein. Besonders Kitten sollten niemals alleine gehalten werden, ein Spielpartner ist wichtig für Ihre Entwicklung, darum immer besser gleich zwei Katzen adoptieren.

 

Mythos

Katzen schlafen den ganzen Tag und brauchen keine Beschäftigung. Sie machen darum nicht viel Arbeit und sind für faule Leute.

 

Wahrheit

Katzen in reiner Wohnungshaltung haben lange Ruhe und Schlafphasen, passen Ihren Rhythmus aber dem Ihrer Besitzer an. Da Katzen Dämmerungsjäger sind, sind sie auch besonders in den Morgen- und Abendstunden aktiv. Je nach Alter und Temperament der Katze, sollte der Mensch möglichst täglich als Spielpartner zur Verfügung. Bereits 5 Minuten-Spiel pro Tag können übrigens das Risiko von Verhaltensauffälligkeiten deutlich senken.

 

Mythos

Trockenfutter sollte immer zur Verfügung stehen.

 

Wahrheit

Futter was den ganzen Tag zur freien Verfügung steht ist vor allem eines: langweilig. Besser ist es 2-3x täglich Nassfutter zu geben und Futter nicht den ganzen Tag stehen zu lassen. Trockenfutter sollten vor allem zur Beschäftigung dienen. Kleine Mengen Trockenfutter können z.B. in ein Fummelbrett oder eine Pföteldecke gegeben werden, damit sich die Katzen Ihre „Snacks“ erarbeiten können. Weitere Möglichkeiten sind, dass Trockenfutter zu verstecken oder zu werfen. Katzen brauchen Beschäftigung und würden in der freien Natur täglich 10 bis 12 Mäuse fangen müssen. Dagegen kann ein ständig voller Futternapf einfach nur langweilig sein. Eine gute Alternative zu herkömmlichen Trockenfutter sind gesunde Snacks aus Fleisch.

 

Mythos

Tierärzte kennen sich gut mit den Ernährungsansprüchen für Katzen aus. Das Futter was man beim Tierarzt kaufen kann, ist darum auch besonders gut.

 

Wahrheit

Das Futter beim Tierarzt ist meistens nicht nur teuer, sondern enthält oft auch unglaublich viel Getreide. Katzen sind aber echte Canivoren (Fleischfresser) und benötigen kein Getreide sondern ganz viel Fleisch in der Nahrung. Als ursprüngliche Wüstentiere, decken Katzen ihren Flüssigkeitsbedarf bevorzugt über die Nahrung. Natürlich trinken Katzen die nur Trockenfutter bekommen besonders viel Wasser, dass müssen sie auch um nicht völlig zu dehydrieren, aber gesund wird es dadurch trotzdem nicht. Das bei Tierärzten für gewöhnlich erhältliche Trockenfutter ist an einer artgerechten Ernährung ungefähr so nah dran wie eine Ente an einem Schwan.

 

Wie gut sich ein Tierarzt übrigens mit der Ernährung von Katzen auskennt, hängt stark davon ab, wie sehr er sich selbst damit beschäftigt hat. Im Studium der Veterinärmedizin spielt das Thema Ernährung allgemein nur eine kleine Rolle, dementsprechend wenig Zeit wird auch auf die speziellen Ernährungsbedürfnisse von Katzen eingegangen.

 

Mythos

Katzen sollten mindestens einmal Kitten bekommen, bevor man sie kastrieren lässt.

 

Wahrheit

Auf gar keinen Fall! Es ist ein Irrglaube, dass eine Katze wenigstens 1x werfen sollte oder zumindest 1x rollig sein sollte. Der Katze ist es egal, ob sie jemals Kinder bekommt. Eine Rolligkeit ist außerdem weder für den Katzenbesitzer noch für die Katze lustig. Tierheime und Pflegestellen sind voll mit kleinen Kitten, es müssen nicht noch unnötig mehr produziert werden. Der Wunsch nach einem Wurf bei der eigenen Katze ist egoistisch und hat nichts mit Tierliebe zu tun. Darum sollten sowohl Katzen als auch Kater rechtzeitig vor der Geschlechtsreife kastriert werden.

 

Mythos

Katzen sind wundervolle Geschöpfe die mit nichts anderem auf der Welt zu vergleichen sind.

 

Wahrheit

Dies ist kein Mythos sondern wahr!

WeiterempfehlenEmail this to someoneShare on Google+Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on Twitter

Ein Kommentar auf “6 Mythen und Wahrheiten über Katzen

  • Von The Swiss Cats - Kommentieren

    Das letzte „Mythos“ haben wir am Liebsten ! Schnurr

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>