Pechkeks - Stoffbeutel

Der Pechkeks – oder Glück ist relativ

Ein Pechkeks kommt selten allein

Ihr kennt dieses Gefühl sicher auch, manche Dinge springen einen förmlich an und man muss sie einfach kaufen. Genau so ging es mir, als ich das erste Mal im Internet über den Pechkeks gestolpert bin.

Eine schwarze Katze auf der Schachtel? Das muss ich doch sofort für meinen Onlineshop haben, schließlich ist mein heiß geliebter Schnuffel auch ein pechschwarzer Kater. Außerdem bin ich im hohen Grade Abergläubisch, zumindest auf meine eigene verschrobene Art und Weise. Ich klopfe auf Holz, und ich gehe nicht unter einer Leiter durch. Dagegen finde ich manche Sachen völlig albern. Das gilt vor allem für diverses Hochzeitsbräuche, ich meine warum sollte eine Braut die Hochzeitstorte nicht selber backen dürfen? Außerdem mag ich Freitag den 13., da ist mir noch nie was “wirklich Schlimmes“ passiert, und schwarze Katzen sind für mich das Größte und wahre Glücksbringer, so wie mein Schnuffel Filou.

Bei Karma sieht die Sache da schon wieder anders aus. Ich glaube an Karma und daran, dass doch so einiges auf uns zurück kommt. Darum versuche ich jeden Tag ein guter Mensch zu, und keinem etwas Böses zu wünschen. Besonders letzteres ist bei Gott nicht immer leicht. Manchmal komme ich aber auch ich ins Zweifeln, ob die Sache mit dem Karma wirklich so stimmt. Es gibt genug gemeine Menschen die einem das Gegenteil beweisen, während andere „Gutbürger“ wie ich oft auf die Nase fallen, oder ständig „den kürzeren Ziehen“. Vielleicht ist aber auch alles nur Einstellungssache, man sollte sich im Leben besser immer auf die guten Dinge konzentrieren…

 

Ein Pechkeks – was ist denn das?

Einige von Euch werden gedanklich vermutlich noch bei den Pechkeksen hängen, während ich hier meinen Monolog über Glück, Karma und Aberglauben halte. Doch genug davon, ich möchte Euch nicht länger auf die Folter spannen.

Pechkekse sind wie Glückskekse, sie sind genauso geformt, sind schön knusprig und schmecken leicht nach Vanille. Der Clou beim Pechkeks ist seine schwarze Farbe und die Fiesen Sprüche die in ihm stecken.

Man kennt das ja, Glückskekse versprechen einem die Welt. Sie sagen einem wie nett und gut man ist, ein toller Mensch und echter Freund, mit vielen Leuten die nur darauf warten von uns gute Ratschläge zu bekommen. Kaum ist der Glückskeks allerdings gegessen, begegnet einem die Wirklichkeit und die ist dann doch oft ein wenig anders.

Glückskekse sind doch langweilig!

 

Das Leben ist kein Ponyhof – dafür aber oft ein Kasperletheater.

Ein Pechkeks ist da anders, der redet dir nichts schön, bringt dich dafür aber bestimmt zum Lachen. Mir geht es jedenfalls immer so, und ich freue mich auf jeden neuen Pechkeks genau wie auf meinen ersten.

 

Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

Inzwischen habe ich schon eine ganze Packung geleert und meine Lieblingssprüche habe ich natürlich aufgehoben.

  • Du hast es nicht leicht, aber das hast Du Dir auch verdient
  • Wahre Blödheit kommt von Innen
  • Auch Du kriegst ohne Obst Orangenhaut
  • Hier Dein persönlicher Reminder für den Rest des Jahres: Ab nach Hause, Bettdecke über den Kopf und flach atmen!

 

Die Sprüche sind ganz klar nichts für Leute die alles zu ernst nehmen. Wer zum Lachen in den Keller geht, oder bei dem alles immer glatt läuft, für den ist ein Pechkeks nicht gemacht. Bei einem Menschen, bei dem öfter mal was daneben geht, und der trotzdem aufsteht und weiter macht, kann ein Pechkeks aber voll ins Schwarze treffen. Vorrausgesetzt man mag schwarzen Humor, so wie ich :-)

So lese ich also den Spruch aus dem aktuellen Pechkeks, denke darüber nach und schmunzle. Anschließend wir der leckere Keks gegessen und es geht mir besser. Das Leben kann so einfach sein, man darf es nur nicht so schwer nehmen.

In diesem Sinne: Kauft Pechkekse, am besten gleich bei mir im meinKatzenShop ;-)

Pechkeks – Lecker und lustig :-)

WeiterempfehlenEmail this to someoneShare on Google+Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on Twitter

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>